Du bist verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben, wenn du mindestens eine dieser Kriterien erfüllst:

  • Du bist verheiratet und hast die Steuerklasse 3 oder 5
  • Du bist selbstständig oder freiberuflich tätig
  • Du betreibst eine Gewerbe
  • Du beziehst steuerfreie Lohnersatzleistungen (insgesamt über 410€), wie z.B. Krankengeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Arbeitslosengeld 1, Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld, etc.
  • Du warst/bist bei mehr als einem Arbeitgeber gleichzeitig beschäftigt
  • Du hast Einkünfte aus mehreren Einkunftsarten
  • Du hattest Kapitalerträge, auf die keine Abgeltungssteuer abgeführt wurde
  • Du hast einen Verlustvortrag aus den Vorjahren
  • Du bist Renter/in
  • Dein Finanzamt fordert dich dazu auf. Dann bist du dazu ebenfalls verpflichtet, auch wenn keiner der oben genannten Punkte auf dich zutrifft.

Falls du verpflichtet bist, eine Steuererklärung abzugeben, musst du diese immer im Folgejahr bis zum Stichtag beim Finanzamt einreichen.
Antragsveranlagungen (also Steuererklärungen, die du freiwillig einreichst) können bis zu 4 Jahre rückwirkend eingereicht werden. Also kann beispielsweise die Steuererklärung für 2014 noch bis zum 31.12.2018 oder die Steuererklärung für 2015 bis 31.12.2019 eingereicht werden.

📌 Hier erfährst du, welche Abgabefrist für dich gilt.


Bei Steuerbot bist du in guten Händen!
🤲

War diese Antwort hilfreich für dich?